Soziales Engagement als Win-Win-Situation

Soziales Engagement gehört bei Balluff zur Unternehmenskultur, so auch in Nordamerika. Balluff Inc. in Kentucky engagiert sich in unterschiedlichen Bereichen. Das hilft nicht nur der Gemeinschaft, sondern auch den Mitarbeitern.

Für leuchtende Augen, Freude und Lachen zu sorgen, ist ein schönes Ziel: Balluff Inc. unterstützt unterschiedliche Organisationen, die Familien und Kindern ein besseres Leben ermöglichen. Neben Geld spenden Mitarbeiter auch Fahrräder, Spielzeug und ihre Zeit. „Bei Balluff engagieren wir uns insbesondere bei Aktivitäten mit regionalem Bezug, deren unmittelbare Wirkung wir erkennen oder wo wir durch unser Engagement wirklich etwas beeinflussen können. Wir sind stolz auf die Aktivitäten unserer Niederlassungen und darauf, zu sehen, wie wir diesen Gedanken weltweit teilen“, sagt Geschäftsführerin Katrin Stegmaier-Hermle. Das soziale Engagement kommt aber auch den eigenen Mitarbeitern zugute. „Wir haben erkannt, dass sich die persönliche Gesundheit verbessert, wenn unsere Mitarbeiter der Gemeinschaft etwas zurückgeben. Eine echte Win-Win-Situation“, erklärt Leah Cridlin Human Resources Balluff Inc. Zusätzlich unterstützt Balluff Inc. auch Organisationen in den Bereichen Bildung und Gesundheit und setzt sich für ein positives Image der Fertigungsberufe ein.

„Wir haben erkannt, dass sich die persönliche Gesundheit verbessert, wenn unsere Mitarbeiter der Gemeinschaft etwas zurückgeben. Eine echte Win-Win-Situation.“

Leah Cridlin, Human Resources Balluff Inc.

Innovating vorantreiben

Von der Werkstatt für Fährräder und Nähmaschinen 1921 zum Sensor- und Automatisierungsspezialisten für das Industrial Internet of Things: Sich immer weiter zu entwickeln und sich mit dem Status Quo nicht zufrieden zu geben, das zeichnet Balluff aus.

Weiterlesen »
Scroll to Top