Startschuss für Ungarn

1989 beginnt Balluff mit der Produktion in Ungarn.

Die Gründungsmannschaft von Balluff-Elektronika Kft rund um Geschäftsführer Arpád Melles (Dritter von rechts): Das Team führt den neuen Standort schnell zum Erfolg. Angefangen wurde mit der Herstellung von Spulen für die Näherungsschalter. Die Belegschaft in Ungarn arbeitet an fünf Tagen die Woche im Zwei-Schicht-System – der Kinomat, ein Wickelautomat, wird sogar rund um die Uhr bedient. In wenigen Monaten steigt die Mitarbeiterzahl auf 30 an und das Werk läuft so gut, dass schon bald über weitere Erweiterungen nachgedacht wird. Heute ist Veszprém einer der beiden großen Produktionsstandorte in der Balluff Gruppe.

Scroll to Top