Automate, innovate, celebrate!
Ein Jahrhundert Balluff

Wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben. Wir sind gespannt auf alles, was noch kommen wird. Als Automatisierungsspezialist haben wir zahlreiche Innovationen auf den Weg gebracht. Trotzdem stehen wir nicht still. Wir wollen die Zukunft der Digitalisierung und des Industrial Internet of Things aktiv mitgestalten. Mit unserem globalen Team. Und mit Ihnen.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen sind der Ausgangspunkt einer über 100-jährigen Erfolgsgeschichte

  • 1921

    1921

    Gebhard Balluff gründet in Neuhausen seine mechanische Reparaturwerkstatt für Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen, aus der sich ein Betrieb für Präzisions-, Dreh- und Frästeile entwickelt.

  • 1940

    1940

    Gebhard Balluff übergibt die Geschäftsführung an seinen Schwiegersohn Eduard Hermle.

  • 1956

    1956

    Entwicklung und Einstieg in die Sensorik: Herstellung des Nockenschalters BNS.

  • 1968

    1968

    Produktionsbeginn der induktiven Näherungsschalter BES: Der erste berührungslose Sensor ist ein großer Fortschritt in der Steuerungstechnik für Maschinenbau und macht Balluff zu einem der Weltmarktführer.

  • 1976

    1976

    Fabrikneubau in Neuhausen a. d. F.: Moderne, großzügige Gebäude für die Bereiche Entwicklung, Produktion und Verwaltung entstehen.

  • 1978

    1978

    Klaus und Rolf Hermle übernehmen 1978 die Unternehmensleitung und führen das Familienunternehmen bis zum Unfalltod Klaus Hermles (1987) gemeinsam.

  • 1983

    1983

    Produktionsbeginn der Industrial RFID-Systeme BIS: Die Identifikationssysteme sind eine Kombination aus Datenträger, Schreib-/Lesekopf und Auswerteeinheiten.

  • 1996

    1996

    75 Jahre Balluff. Das Unternehmen wächst international – mit Niederlassungen in der Schweiz, Italien und Tschechien sowie Vertriebsbüros in Singapur und China.

  • 2000

    2000

    Balluff eröffnet ein neues Logistikzentrum sowie eine modernisierte Fertigung in Neuhausen. Produktionsbeginn der induktiven Mini-Sensoren BES: Kompetenzerweiterung in der Miniaturisierung.

  • 2006

    2006

    Balluff erweitert sein Produktportfolio um den Bereich Industrial Networking und Connectivity mit IO-Link und entwickelt sich weiter zum System- und Lösungsanbieter.

  • 2007

    2007

    Mit dem neuen Produktionsstandort in China baut Balluff seine Marktposition in Asien mit den Schwerpunkten China, Korea, Taiwan und Japan weiter aus.

  • 2010

    2010

    Generationswechsel: Rolf Hermle übergibt die Unternehmensführung an seine Kinder Katrin Stegmaier-Hermle und Florian Hermle sowie den technischen Geschäftsführer Michael Unger.

  • 2017

    2017

    Balluff baut mit zwei Akquisitionen sein Digitalisierungs-Know-how weiter aus: Das Stuttgarter Softwareunternehmen iss innovative software services GmbH (iss) und der Machine-Vision-Pionier Matrix Vision GmbH (MV) in Oppenweiler bei Backnang werden Teil der Unternehmensgruppe.

  • 2020

    2020

    Frank Nonnenmann folgt als Geschäftsführer Supply Chain und Business Development auf Michael Unger, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

  • 2021

    2021

    Balluff feiert 100-jähriges Jubiläum.

  • 1921

    1921

    Gebhard Balluff gründet in Neuhausen seine mechanische Reparaturwerkstatt für Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen, aus der sich ein Betrieb für Präzisions-, Dreh- und Frästeile entwickelt.

  • 1940

    1940

    Gebhard Balluff übergibt die Geschäftsführung an seinen Schwiegersohn Eduard Hermle.

  • 1956

    1956

    Entwicklung und Einstieg in die Sensorik: Herstellung des Nockenschalters BNS.

  • 1968

    1968

    Produktionsbeginn der induktiven Näherungsschalter BES: Der erste berührungslose Sensor ist ein großer Fortschritt in der Steuerungstechnik für Maschinenbau und macht Balluff zu einem der Weltmarktführer.

  • 1976

    1976

    Fabrikneubau in Neuhausen a. d. F.: Moderne, großzügige Gebäude für die Bereiche Entwicklung, Produktion und Verwaltung entstehen.

  • 1978

    1978

    Klaus und Rolf Hermle übernehmen 1978 die Unternehmensleitung und führen das Familienunternehmen bis zum Unfalltod Klaus Hermles (1987) gemeinsam.

  • 1983

    1983

    Produktionsbeginn der Industrial RFID-Systeme BIS: Die Identifikationssysteme sind eine Kombination aus Datenträger, Schreib-/Lesekopf und Auswerteeinheiten.

  • 1996

    1996

    75 Jahre Balluff. Das Unternehmen wächst international – mit Niederlassungen in der Schweiz, Italien und Tschechien sowie Vertriebsbüros in Singapur und China.

  • 2000

    2000

    Balluff eröffnet ein neues Logistikzentrum sowie eine modernisierte Fertigung in Neuhausen. Produktionsbeginn der induktiven Mini-Sensoren BES: Kompetenzerweiterung in der Miniaturisierung.

  • 2006

    2006

    Balluff erweitert sein Produktportfolio um den Bereich Industrial Networking und Connectivity mit IO-Link und entwickelt sich weiter zum System- und Lösungsanbieter.

  • 2007

    2007

    Mit dem neuen Produktionsstandort in China baut Balluff seine Marktposition in Asien mit den Schwerpunkten China, Korea, Taiwan und Japan weiter aus.

  • 2010

    2010

    Generationswechsel: Rolf Hermle übergibt die Unternehmensführung an seine Kinder Katrin Stegmaier-Hermle und Florian Hermle sowie den technischen Geschäftsführer Michael Unger.

  • 2017

    2017

    Balluff baut mit zwei Akquisitionen sein Digitalisierungs-Know-how weiter aus: Das Stuttgarter Softwareunternehmen iss innovative software services GmbH (iss) und der Machine-Vision-Pionier Matrix Vision GmbH (MV) in Oppenweiler bei Backnang werden Teil der Unternehmensgruppe.

  • 2020

    2020

    Frank Nonnenmann folgt als Geschäftsführer Supply Chain und Business Development auf Michael Unger, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

  • 2021

    2021

    Balluff feiert 100-jähriges Jubiläum.

Scroll to Top